Für Aussteller

Ausstelleranmeldung

Sie sind nur noch vier Schritte von der Teilnahme an der digitalBAU entfernt. So werden Sie einfach und unkompliziert Aussteller beim Branchenevent des Jahres

Icon Formular

1. Ihr Unternehmen registrieren

Hier melden Sie sich als Aussteller auf der digitalBAU 2022 an.

Icon Glühbirne

2. Wunschplatzierung angeben

Teilen Sie uns bereits bei der Anmeldung mit, was Ihnen bei Ihrer Platzierung wichtig ist. Anschließend lassen wir Ihnen das passende Angebot zukommen. Unabhängig davon, ob Sie mit eigenem Standbau planen, das Full-Service-Paket in Anspruch nehmen möchten oder zu den Start-ups zählen.

Icon Unterhaltung

3. Standfläche wählen

Damit wir gemeinsam eine geeignete Fläche für Ihren Messeauftritt finden, erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung einen Standvorschlag von uns.

Icon Hände-Schütteln

4. Ihren Messeauftritt buchen

Sobald Ihnen das Angebot für Ihre Standfläche vorliegt, müssen Sie dieses nur noch bestätigen.

Factsheet herunterladen

Direkt zur Hauptaussteller­anmeldung

Hallenkonzept

Machen Sie einen Messe-Rundgang

Gestalten Sie mit uns die Zukunft!

Zukunftsweisender Treffpunkt für die Baubranche

Die digitalBAU setzt Maßstäbe. Vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 wird die Messe Köln für drei Tage zu einem gefragten Treffpunkt der Bausoftwarebranche. Nutzen Sie die Chancen der neuen Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche und machen Sie Ihre Innovationen für die digitale Zukunft des Bauens hautnah erlebbar.

digitalBAU

Wir vernetzen Industrie und IT

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem dynamischen Umfeld. Profitieren Sie dabei von zahlreichen Vorteilen:

  • Treffen Sie Hersteller aus den Bereichen Bausoftware, Energietechnik, Kommunikation und Sicherheit
  • Vernetzen Sie sich mit Unternehmen aus der Bauindustrie und knüpfen Sie neue Kontakte in den Feldern digitales Handwerk, Künstliche Intelligenz und Robotik.
  • Informieren Sie sich über digitale Lösungen und Produkte für Architekten, Bauunternehmer, Handwerker und Ingenieure entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Bauens
  • Werden Sie Teil der größten Veranstaltung für Bausoftware und digitales Bauen auf einer Fläche von rund 40.000 m²

Aussteller Themen

Planung

Planung


Interessant für:
Architekten, Ingenieure, Stadtplaner und Investoren


Umsetzung

Umsetzung


Interessant für:
Verarbeiter aus Industrie und Handwerk, Bauunternehmen, Architekten und Ingenieure

Unterhalt

Unterhalt


Interessant für:
Gebäudetechniker, Handwerker, Architekten und Ingenieure


digitalBAU

Thematische Schwerpunkte und Highlights

Die digitalBAU umfasst IT Anwendungen (Software-, Online- und digitale Lösungen) in der gesamten Wertschöpfungskette des Bauens unter Einbeziehung von Software Unternehmen, Industrie und Startups. In den Zwischenjahren der Weltleitmesse BAU wird damit eine wichtige Dialogplattform für Planer, Architekten, Ingenieure, Handwerker und die gesamte Industrie geschaffen.


Software
Hardware
Mess­technik
Intelligente Gebäude­technik/Smart Home
Kommunikations­technik
Zugangs­systeme
Sicherheits­systeme
Energie­technik
Licht­steuerung
Mobilität
VR- und AR-Lösungen entlang der Bau-Wertschöpfungskette
Digitalisierungs­lösungen, Konzepte und Ideen für die Baustelle
Digitalisierungs­lösungen zum Einsatz im Facility­management
Forschung, Wissen­schaft und Weiterbildung
Digitales Handwerk
Digitalisierung Bau­maschinen
Digitale Stadt­entwicklung und Vernetzung
Robotik
Künstliche Intelligenz


Schutz­maßnahmen und Hygienekonzept

Ihre Sicherheit steht an erster Stelle

Ab September können in Deutschland wieder Messen stattfinden! Mit den Maßnahmen zum Hygienekonzept sorgt die Messe in Köln, als Veranstaltungsort der BAU vom 31. Mai bis 02. Juni 2022, auch in Zeiten von Corona für eine sichere Messeteilnahme für alle Beteiligten. Auf der Website der koelnmesse finden Sie unter dem Hashtag # B-Safe 4 Business eine Übersicht aller Schutzmaßnahmen, die nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und in enger Abstimmung mit den Behörden in Köln entwickelt wurden.

Die Messewirtschaft ist weiterhin nicht vom Großveranstaltungsverbot betroffen. Für internationale Besucher gilt: Messeteilnehmer können unter Berücksichtigung bestimmter Einreisebestimmungen aus allen Ländern nach Deutschland einreisen.

Alle Informationen zu den Schutzmaßnahmen